• Vorwort

    Auf dieser Insel sollst du ein Spaß machendes, fiktives, aber an das richtige Leben angelehntes Spiel erleben können. Deswegen erwarten wir von dir gutes Rollenspiel. Da es sich bei dem Spiel Arma III um eine Militärsimulation handelt, bedarf es der Reglementierung um einen Rollenspielcharakter zu erhalten.
    Dieses Rollenspiel lebt von der gemeinsamen Kommunikation und Diskussion!
    Wenn du an unserem Communitygeschehen teilnehmen möchtest, erklärst du dich automatisch mit den Serverregeln einverstanden und bestätigst, dass du diese gelesen hast.
    Das Brechen von Serverregeln wird abhängig von der Schwere und der Häufigkeit mit einer Verwarnung, einem Kick, einem temporären oder permanenten Bann bestraft. Diese Bestrafung bedarf der Individualentscheidung.
    Es gilt grundsätzlich die Serverregeln von den Gesetzen der Insel zu trennen. Serverregeln gelten immer und grundsätzlich, während Gesetze im Rollenspiel gebrochen werden können.


















    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Icons: https://icons8.com" Icon pack by Icons8


    Mit Verweis auf § 201 Verletzung der Vertraulichkeit des Wortes; Strafgesetzbuch (StGB) ist die unbewusste und versteckte Aufnahme, sowie die Aufnahme des gesprochenen Wortes ohne die ausdrückliche Einwilligung aller Beteiligten untersagt. Heimliche Aufnahmen des Teamspeak sind gemäß diesem Gesetz verboten und die Veröffentlichung dieser stellt eine Straftat dar. An dieser Stelle distanzieren wir uns ausdrücklich von solchen Aufnahmen und bitten euch inständig darum, alle betroffenen Spieler über eine etwaige Aufnahme zu informieren.
    Das Aufnehmen spielerischer Handlungen ist von dieser Regel ausgenommen, da im Sinne der Beweispflicht die Aufnahme von Videos ausdrücklich erwünscht ist. Gespräche, die im Spiel geführt werden sind ausdrücklich für die Öffentlichkeit bestimmt und stellen bei Aufnahme aus unserer Sicht keine Verletzung der Persönlichkeitsrechte da.
    Für den Fall solcher Veröffentlichungen übernimmt der Autor die alleinige rechtliche Verantwortung.
    Hinweis: Diese Regel ist folglich keine Serverregel im engeren Sinne, sondern lediglich ein Verweis auf die geltenden Gesetze.

  • Neue Regeln:

    §15.4.2 Tötung von Gefesselten
    Gefesselte Spieler dürfen (solange nicht vom eigenen Clankollegen festgenommen wurde) nicht getötet werden.




    §9.5 Zufällige Raids


    Die Polizei darf 1 mal pro Serverperiode einen zufälligen Hausraid durchführen. (Ausnahme: Regeln für Polizeibeamte vom Staate Altis 2.10)
    Hierbei muss min. 15min vorher das Gebiet Angekündigt und bei dem Hausraid der Besitzer des Hauses informiert werden.
    Erst nach min. 5min Reaktionszeit darf das Haus geraidet werden.
    Nach dem Erhalten so einer Privatnachricht ist das Combatlogen verboten.

  • Neu:

    §13.4 Ausnutzen der "dritten Partei Regel"
    Es ist nicht gestattet, die zweite Partei mit sich "zu schleppen" um sich vor Angriffen einer dritten Partei zu schützen, oder um bei Überfällen Entfernungen von z.B. Verarbeiter zum Händler zu überbrücken.

  • Geänderte Regelungen:

    §6.3 Banküberfall einer Gruppierung

    Das Überfallen der Zentralbank ist einem Clan nur gestattet, wenn diese Gruppierung eine vom Serverteam bestätigte Clanvorstellung besitzt. Es ist dann nur mit dem bestätigten Clan-Tag gestattet die Zentralbank zu überfallen.
    Eine Gruppierung darf einmal alle 24 Stunden, maximal jedoch zwei Mal pro Kalenderwoche einen Banküberfall starten.



    §9.2 Banküberfall
    Ein Banküberfall darf erst ab 6 Polizisten gestartet werden!
    Pro Serverperiode darf die Bank nur einmal gestartet werden.
    Der Überfall der Zentralbank startet eine vollständig geschlossene Roleplay-Situation zwischen der Polizei und der überfallenden Partei. Diese beginnt mit dem Knacken der Bank und endet entweder mit erfolgreichen Verhandlungen, dem Tod einer Partei oder dem abziehen einer Partei. ( Mit Verweis auf §8.2 )
    Das Kombinieren von einer Geiselnahme und einem Banküberfall ist nicht gestattet!
    Bei Offenen Toren (Bug) ist die Polizei in einem verständlichen Satz zu informieren, dass der Banküberfall beginnt.
    Sollte der Tresor von der Polizei repariert werden, ist das erneute Sprengen des Tresors verboten.